Westerstede Volksbank

Defibrillator-Spende an Westersteder Tennisverein e.V.

Die Volksbank Westerstede eG war am Donnerstag, den 30. November 2017 beim Westersteder Tennisverein e.V. vor Ort, um diesen zu unterstützen. Bei der Zuwendung in Form eines Defibrillators handelt es sich um die Reinerträge aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe.

Seit 65 Jahren zählt das GewinnSparen zu den attraktivsten Lotterien und ist somit ein
Klassiker, der Spannung und Sparen miteinander verbindet. Und das geht ganz einfach: Von jedem Los in Höhe von fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist das Losentgelt für die Lotterie. Es gibt Geldgewinne zwischen 4 Euro und 25.000 Euro. Und es finden Zusatz- und Sonderverlosungen mit attraktiven Sachpreisen statt. Doch nicht nur die Gewinnsparer profitieren von den Gewinnsparlosen, denn ein Teil des Losentgeltes, der sogenannte Reinertrag, fließt in gemeinnützige, kulturelle und soziale Projekte und Institutionen in die Region. Stefan Terveer, Vorstandsmitglied der Volksbank Westerstede eG zeigte sich anlässlich der Übergabe in den Räumlichkeiten des Westersteder Tennisverein e.V. sehr erfreut, dass die Bank den Verein der Vergabe der Reinerträge berücksichtigen konnte. „Hoffentlich wird dieses Gerät nie gebraucht – aber wenn, kann es ein Leben retten“, so Terveer.

Dieser „Defi“ kann durch gezielte Stromschocks lebensbedrohliche Herzrythmusstörungen beenden und so bei einer Reanimation entscheidend zum Überleben eines Patienten beitragen. Der Tennisverein hatte sich ein solches Gerät gewünscht, da im Notfall jeder von einem solchen technischen Lebensretter profitiert. Zu finden ist der Defibrillator in der Halle des Vereins Am Rechter 6 in Westerstede.